Archive for the ‘Cooper’ Category

Wir sind froh – in SPO :) Teil 1
April 3, 2016

Hallo Leute,

es ist lange her, dass wir was geschrieben haben. Die Fotos von unserem vorletzten (!) SPO-Urlaub vor knapp 3 Jahren liegen seitdem zum großen Teil bearbeitet auf Frauchens Rechner und dümpeln da so vor sich hin. als erstes wollen wir euch ein paar Impressionen von „damals“ zeigen und dann geht’s mit Vollgas weiter, wir dulden keine weiteren Nachlässigkeiten, folgt uns unauffällig:

IMG_2906_NEU

(mehr …)

Jack Russel – Fox Terrier – Mix zugelaufen
Mai 30, 2013

Hallo Leute,

mir ist im Park beim Haus der Jugend auf der Wiese ein Hund zugelaufen. Da ich ja schon zwei Hunde habe: Moechen & Hasi, hat Frauchen gesagt, dass ich versuchen soll seinen Besitzer ausfindig zu machen. Sollte sich niemand melden, darf er natürlich bleiben. Hier nun also zu den Fakten: 

Er ist ein kleiner Jack Russel – Fox Terrier – Mix und ist 2 Jahre alt. Er sagt, dass er Eddie heißt.

Eddie Front

(mehr …)

Wellness nach Labbi-Art
Mai 10, 2013

Hallo Leute,

alle Leute reden immer von Wellness für Menschen. Wer sagt eigentlich, dass Wellness nur für Menschen ist?! Wir sind der Meinung jeder Hund hat auch Anrecht darauf mal auszuspannen, die Seele baumeln zu lassen und es sich richtig gut gehen zu lassen. Heute wollen wir Euch mal zeigen, wie es bei uns aussieht, wenn wir Wellness machen. Also, der Tag beginnt ganz entspannt nach einem schönen Schläfchen:

IMG_1874

IMG_1875

„So, erstmal schön strecken.“

IMG_1878

„So Fans, jetzt geht’s los…“

IMG_1883

„…folgt uns unauffällig.“

(mehr …)

Und Schwupp, war der Schnee vorbei
April 2, 2013

Hey Fans,

was soll ich sagen, nachdem ewig Schnee lag, war er dann ganz plötzlich, ganz schnell weg. Und ich hatte keine Zeit mehr meine Mütze draußen aufzusetzen. Vorher hatte Coopi sie mir nämlich mehrfach gemopst. Hier seht Ihr, wie er sich gerade nach einem Spaziergang ausruht.

IMG065

Deswegen habe ich mich entschieden sie mal drinnen ein bisschen aufzuziehen, damit Coopi nicht mehr drankommt. Sicher ist sicher, solange ich sie auf dem Kopf habe, habe ich alles unter Kontrolle… in jeder Lebenslage.

Curtid Mütze1 (mehr …)

Hundehaufen mal anders…
März 31, 2013

…oder auch ein Haufen Hunde. 🙂

Am Karfreitag haben wir mit unseren Freunden einen tollen Ausflug gemacht. Es war ein schöner Spaziergang, auch wenn man hätte glauben können, dass es der Weihnachtsmorgen gewesen ist. Hier stellen wir Euch nun alle Teilnehmer vor:

Hundehaufen5 Name (mehr …)

Noch mehr Schnee
März 28, 2013

Hey Fans, hallo Leute,

es ist unglaublich, wenn wir morgens spazieren gehen, sieht es so aus:

Morgenstund

Wenn wir abends spazieren gehen, sieht es so aus:

Cooper Curtis

 „Ist das nicht ein herrliches Wetter?“

„Gut, dass wir nicht in dem Flieger da oben sitzen. Der geht bestimmt in den Süden…“

„Nö, das können wir nicht gebrauchen, obwohl, wenn der vielleicht nach Sibirien oder Alaska oder so fliegt… das wäre schon cool… Dann könnte ich endlich mal…“

Curtis Mütze

„… meine neue Mütze aufsetzen.“ 🙂

Curtis Mütze1

„Naja, ich leg sie erstmal hin, habe schon ganz viele Fussel in der Schnauze.“

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Bis dann

Cooper & Curtis

Fotos: Manuela

Frühjahrsmüdigkeit
März 27, 2013

Wer sagt eigentlich, dass Frühjahrsmüdigkeit nur Menschen betrifft? Hier haben wir den Beweis für einen besonders krassen Fall von Frühjahrsmüdigkeit bei Hunden:

Curtis schläft

Curtis 2

und schläft

Curtis 3

und gähnt… zum ersten Mal

Curtis 4

ausgiebig

Curtis 5

Curtis 6

„Puh, bin ich fertig! Sieht man mir das an?“

und er gähnt zum zweiten Mal

Curtis 7

„Man, bin ich kaputt!“

Curtis 8

„Hui, schon das gähnen strengt mich an…“

und zum dritten Mal 🙂

Curtis 9

Curtis 10

„Kannst Du beim gähnen Deine Zunge auch so toll rollen?“

Aber damit nicht genug… offensichtlich steckt die Müdigkeit an, wo man hinschaut müde Labbijungs:

Cooper Curtis 4

Cooper Curtis 2

Und während unsere Jungs sich ganz ihrer Früjahrsmüdigkeit hingeben… tripp-trapp, tripp-trapp, betritt jemand den Garten:

Rehböcklein 6

„Jemand hier?“

Rehböcklein 2

„Nein?“

Rehböcklein

„Dann stört es bestimmt auch niemanden,

wenn ich mir mal was zum futtern nehme, oder?“

Rehböcklein 4

„Hmmm, lecker!“ 🙂

Rehböcklein 3

„Da drüben steht noch was, ist das auch für mich?“

Rehböcklein 7

„Nö, auf Körner stehe ich nicht so…“

Rehböcklein 5

„Adieu, dann bis zum nächsten Mal. Ich schaue mal nach,

ob es bei den Nachbarn was besseres gibt.“

Wir schauen mal, was inzwischen im Wohnzimmer los ist:

Cooper Curtis 3

Na, was schon: Müde Jungs. 🙂 Oder vielleicht sind sie auch ohnmächtig, weil sie…

Curtis 11

„Riecht wie größe 55.“ 🙂

…zu lange an Oppas Schuhen geschnüffelt haben…“ 🙂

Fotos: Oppa & Basti

Schnee, Schnee, Schnee, Schnee…
März 26, 2013

…ja Labbis das sind wir. Du und ich und ich und Du. 🙂

Hey Leute,

 ich bin’s wieder. Letzten Sonntag habe ich mit meiner Freundin Nala W. (Anm. der Redaktion: Der Name liegt uns vor, wurde jedoch aufgrund Androhung strafrechtlicher Konsequenzen geändert :)) einen tollen Ausflug in der frühen Morgenstunde  gemacht.

Cooper Motte inkognito

Cooper und Nala W. aus H.

Es lag immer noch total viiiiieeeellll Schnee, das fand ich vielleicht super!!! Wie haben uns tief gefrorene Stöckchen gesucht und darauf rumgekaut…

Cooper 1

Motte inkognito

Mit der Nala W. kann man durch dick und dünn gehen und vor allem auch baden:

Cooper Motte2 inkognito

Das war vielleicht ein schöner Spaziergang. Damit fing der Tag total gut an. Und was soll ich sagen? –Es kam noch besser. Nachmittags hat die Foxi noch bei mir vorbeigeschaut.

Coopi_Foxi

Danach haben wir noch ’ne große Runde gedreht. Hach, ist das Hundeleben schön.

 Tschüssikowsky

 Euer Cooper

Fotos: Manuela

Das Leben ist schön…
März 13, 2013

… oder Labbis im Schnee

Hallo Leute,

wir müssen Euch von den letzten Tagen berichten. Es ist so schön, hier liegt gaaaanzzzzz viel Schnee. Am Sonntag war ich bei meiner Schwester Zuri. Leider hat Frauchen vergessen den Fotoapparat auf den Spaziergang mitzunehmen, deswegen haben wir nur ein Foto von drinnen. Aber toll war’s auf dem Acker und schön baden waren wir auch noch.

Cooper Zuri 2013

Meine Schwester Zuri und ich            

Am Montagmorgen schien gleich schön die Sonne, das ist nicht nur was für Hunde, sondern auch für Menschen. Da hatten  Frauchen und ich einen super Start in den Tag. Könnte den ganzen Tag bei Sonne und Schnee unterwegs sein. 🙂

Cooper Morgenspaziergang

Coopi im Schnee

Nachmittags war ich dann mit Curti unterwegs.Yippieeeeee!!!!!

Coopi Curti laufen im schnee

Mit uns kann man Spaß haben. Vielleicht wollt Ihr ja auch mal vorbeikommen?

Coopi Curti laufen im schnee 2

Das war cool… ich kann mich auf unendlich viele Arten und an allen Orten der Welt im Schnee wälzen:

Z.B. so:

Coopi wälzt sich 1

oder so:

Cooper wälzt 2

oder auch so:

Cooper wälzt 3

Cool, was? Könnt Ihr nicht, oder? 🙂

Hey Fans,

also ich persönlich ziehe es vor im Schnee zu buddeln. Das geht auch mit vielen verschiedenen Moves und auch an allen möglichen Orten:

Curtis buddelt

„Ich seh‘ nix.“ 🙂

*Anmerkung von Manuela: Nein, das ist nicht so’ne Figur, die man im Garten aufstellen kann. Das ist unser Curtis in action.* 🙂

oder auch so:

Curtis buddelt 2

„Hey Coopi, komm mal rüber und guck Dir das an. Habe was entdeckt!“

…es macht auch ganz viel Spaß zu zweit zu buddeln:

Coopi Curtis buddeln

„Ja, hast recht, das ist aber spannend hier.“

Nach soviel Arbeit muss man sich abkühlen:

Ein kühles Bad

Ja, das war echt cool… und morgen geht’s weiter 🙂

Über Kreuz

Es grüßen Euch

Cooper & Curtis

*Nachtrag von Manuela*

Die meisten Fotos in diesem Artikel sind von Coopers Oppa, auch besser bekannt als Curtis‘ Herrchen. 🙂

Cooper zieht ein
März 6, 2013

Cooper war das süßeste Hundebaby von der Welt. Für mich und meine Familie, das ist klar, aber man kann sich nicht vorstellen, wie oft ich seinetwegen angesprochen wurde, weil die Menschen so bezaubert von ihm waren. Wir wohnen in der Nähe von verschiedenen Altenheimen und einer Senioren Wohnanlage Die älteren Herrschaften scheinen sich den einen oder anderen Tag die Zeit damit zu vertreiben aus dem Fenster zu schauen. Ich weiß nicht, wie oft ich angesprochen wurde von Menschen, die ich gar nicht kannte, z.B. wie groß Cooper inzwischen geworden sei. Sogar heute erzählen mir Leute noch, dass sie sich genau daran erinnern können, wie ich Cooper damals immer getragen habe. Dazu muss ich sagen, dass es der Winter war in dem so unwahrscheinlich lange und viel Schnee lag und mein Mini Cooper ja auch noch keine großen Spaziergänge machen durfte, also habe ich ihn, solange es ging, immer bis zum Waldweg getragen. Also kurz gesagt: Ich hätte nicht mehr auffallen können, wenn ich einen pink gefärbten Pudel spazieren geführt hätte. 🙂

 Cooper Haifischzahn Blog

In der ersten Nacht war Cooper ein bisschen traurig, aber er durfte neben meinem Bett schlafen, so dass ich ihn kraulen konnte, wenn er anfing zu jammern. Ursprünglich war geplant, dass Cooper später nicht im Schlafzimmer schläft, weil rund um das Bett nicht soviel Platz ist und man sonst nachts über ihn stolpern könnte. Dann, zu meiner großen Überraschung, zog Cooper eines Tages freiwillig aus. Er hat sich seinen eigenen Lieblingsplatz gesucht und zwar unten in der Garderobe, wo eine Schmutzfangmatte lag, auf der meine Schuhe standen. Damals waren die Stiefel noch größer als Cooper:

Cooper Stiefel Blog

Das lustige war, dass ich ein bisschen enttäuscht war, dass er nicht mehr neben meinem Bett schlafen wollte. 😉 Aber trotzdem wurden die Schuhe weggeräumt und ein Stoffkörbchen gekauft, das man perfekt in die Nische quetschen konnte. Aus hygienischen Gründen fand ich ein Stoffkörbchen zwar nicht so gut, aber was soll’s. Es wird immer in mehrere Schichten alter Bettlaken eingewickelt, die regelmäßig gewechselt werden und mit einem dicken Duschlaken ausgelegt.

Zum Glück reicht Cooper aber nur ein Platz nicht 😉  heute ist es so, dass Cooper ein großes Kissen im Schlafzimmer (Bubu-Kissen) hat, ein Kuschelkissen im Arbeitszimmer und sein Körbchen. Nachts wandert er von Platz zu Platz, immerhin weiß er genau was er will, wenn ich schon nicht das mache, was ich geplant hatte. 🙂

 Coopers Regel #1

Leute, wenn Ihr was erreichen wollt, dann seid niedlich. Guckt Euer Herrchen und/oder Frauchen mit großen braunen Kulleraugen an und Euch wird nichts abgeschlagen. Zum Beweis: siehe das Foto mit Frauchens Stiefeln… Heute gehört die Ecke mir. Wo Frauchen jetzt ihre Schuhe lässt? Nicht mein Problem. Noch ein Tipp: Im Falle von Schuhen hilft einfach mal dran knabbern, wenn Euer Mensch sich nicht anders überzeugen lässt.

 Tschüssikowski

 Euer Cooper